Uwe Spiekermann

14 Engel


Vierzehn Englein
Abends, wenn ich schlafen gehe, vierzehn Englein bei mir stehen:
Zwei zu meinem Haupte, zwei zu meinen Füßen,
zwei zu meiner Linken, zwei zu meiner Rechten,
zwei, die mich decken, zwei, die mich wecken,
und zwei, die mich führen, bis zur Himmelstüre.
Altes Volksgebet

Idee
Vierzehn Engel sind symbolisch für den Tod eines Mensch aus einer Bronzeplatte herausgelöst und nicht mehr vorhanden. Es bleiben Lücken! Aber genau wie im Gedicht sind sie überall anzutreffen und bleiben auch weiterhin überall vorhanden. Genau wie ein Leben, das nicht spurlos geht.

Ausführung
Zentrales Motiv ist eine Bronzetafel mit vierzehn heraus geschnittenen Engeln, in kindlicher Darstellung. Man kann durch die herausgelösten Engelsilhouetten hindurch sehen. Die herausgelösten 14 Engel finden sich wie im Gedicht überall wieder. Auf der Grabstelle auf einer kleinen Vogeltränke, auf einem Grablicht, auf Stäben in der Bepflanzung und auf dem Grabmal. Einige der Engel finden ihre Verwendung aber auch im häuslichen Bereich der Familie oder bei Freunden. Sie sollen als Kerzenleuchter, Bilderrahmen oder als kleiner Gedenkplatz die Bewältigung der Trauer unterstützen. Auf dem Grabmal ist das Gedicht „ Vierzehn Englein“ eingearbeitet.
Das Grabmal ist auf der Mittelachse der Grabstelle nach vorn positioniert. Es geht auf die Besucher der Grabstelle zu, und soll so leichter eine Beziehung mit der verstorbenen Person ermöglichen. Die sockelähnlichen Platten um Grableuchte und Vogeltränke sollen zu Handlungen animieren, zu Trauerarbeit. Auf Kindergrabstellen werden häufig viele Mitbringsel in einem „Wildwuchs“ abgelegt. Hier soll in diesem vorbestimmten Raum dafür ein besonderer Platz geschaffen werden.

Unsere Erinnerungs- und Trauerelemte für Ihr Gedenken daheim, finden Sie hier unter www.kh-spiekermann.de/14-engel.html.

Die Grabanlage ist aus gelbem Obernkirchener Sandstein.

Hergestellt für die Bundesgartenschau in Gera/Ronneburg 2007, ausgezeichnet mit einer Goldmedaille.

Kategorien: Kindergrab

Information

Grabmale für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden von uns sehr individuell gestaltet und in Einzelfertigung erstellt. Somit können auch alle Maße auf Ihre örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. In Zusammenarbeit mit Ihnen erarbeiten wir gerne eine ganz persönliche Gestaltung.

Anfrage stellen

Gestalter

K.H.Spiekermann ist eine überregional tätige Steinbildhauermeisterwerkstatt in der zweiten Generation. Wir verbinden Handwerkstradition mit zeitgemäßer und individueller Gestaltung von Natursteinen.

Unser Service umfasst die reibungslose Abwicklung vom Entwurf über die Planung bis zur Ausführung.
Dazu gehört die Abwicklung vom Antrag bis zur Genehmigung des Grabmales, sowie die Aufstellung auf dem Friedhof selbst. Wir bearbeiten alle Natursteine sowie Metall, Bronze, Glas oder Holz.

Entscheidend für uns sind Ihre Wünsche, für die wir mit viel Zeit und Einfühlung Vorschläge entwickeln und mit Ihnen beraten.

Unsere Werkstatt wurde 1964 von meinem Vater, Karl Heinz Spiekermann, gegründet.

Philosophie

 

Was bleibt uns am Ende
eines Lebensweges?

 

Ein Mensch geht, doch er geht nicht 
ohne eine Spur zu hinterlassen.
Es bleibt eine Lücke und es gibt nichts,
das diese Lücke füllen könnte.

Unsere Erinnerung ist das Wesentliche
einer Beziehung. Und unsere Trauer
sucht einen Ort, an dem wir unsere
Erinnerung wach halten.

Mit meinen Grabzeichen möchte ich
Lebensspuren sichtbar machen.
Ich gestalte Grabstellen als Ort,
an dem wir den verstorbenen Menschen
an seinen Spuren wiedererkennen können, als einen Ort der Begegnung.

Ein Ort der die Würde und die Individualität von uns Menschen respektiert.

Kontakt

K.H. Spiekermann
Inhaber Uwe Spiekermann

Steinbildhauermeister
Gepr. Restaurator i.H.

Hanseatenstraße 44
30853 Langenhagen

Telefon: 0511 / 86 67 97-00
Telefax: 0511 / 86 67 97-01

e-mail: info@kh-spiekermann.de

www.kh-spiekermann.de

Friedhof Grenzheide, Langenhagen
Telefon: 0511 86 67 97-02

 

 

 

Nach oben